Lehrgangsreiche Zeit in der Feuerwehr

//Lehrgangsreiche Zeit in der Feuerwehr

Lehrgangsreiche Zeit in der Feuerwehr

Wie jedes Jahr finden im Herbst in den Feuerwehren verstärkt Zusatzausbildungen statt. Einige Ruhpoldinger Floriansjünger nutzten das Angebot und besuchten zahlreiche Lehrgäng beim Forst, auf Landkreisebene und in der Bayerischen Feuerwehrschule:

Den Lehrgang für Technische Hilfeleistung in Grassau vom 06.10. bis 21.10.2017 besuchten Patrick Springer und Stefan Schürholz.

Den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger in Traunstein besuchte vom 10.10. bis 21.10.2017 Tolga Torlak.

Die Aufbaulehrgänge für Atemschutzgeräteträger in der Brandsimulationsanlage in Traunreut besuchten am 17.10.2017 Dominik Heigenhauser, Felix Ecke und Thomas Meisl und am 14.10. den Lehrgang in der Rauchdurchzündungsanlage in Übersee Sebastian Beilhack und Adrian Becker.

Den Motorsägenlehrgang der Bayerischen Staatsforsten in Ruhpolding besuchen vom 13.10. bis 14.10. Alexander Liebrecht, Dominik Heigenhauser, Thomas Meisl, Thomas Hochreiter und Robert Schneider.

Der erste Kommandant Michael Mayer jun. besuchte im Zeitraum vom 09.10. bis 20.10. den Lehrgang zum Zugführer an der Bayerischen Feuerwehrschule in Geretsried.

Daniel Wastlhuber und Bernhard Plenk waren vom 06.11. bis 17.11. jeweils drei Abende in der Woche in Traunreut und besuchen dort den Truppführerlehrgang.

Bereits im September besuchten Daniel Wastlhuber, Patrick Springer, Thomas Hochreiter und Berhard Plenk die Weiterbildung Sprechfunker in Erlstätt.

Alle diese Lehrgänge dienen der zusätzlichen Weiterbildung außerhalb der Übungen in der eigenen Feuerwehr und vermitteln Grundkenntnisse bzw. dienen auch der Vertiefung spezieller Fähigkeiten und Führungskonzepten. Die meisten dieser Lehrgänge finden noch dazu am Abend und an Samstagen statt, so dass jeder Feuerwehrler hier seine wertvolle Freizeit für Aus- und Weiterbildung opfert.

Wir gratulieren allen zu den bestandenen Lehrgängen.

 

2017-11-27T20:34:22+00:00